Heute steht die aktive Mitarbeit des Patienten in Form von Übungen und Hausaufgaben im Vordergrund. Der Patient muss selbst einen Teil der Verantwortung für den Erfolg übernehmen.
Die "passiven" physiotherapeutischen Anwendungen haben aber weiterhin einen sehr hohen Stellenwert - als vorbereitende Maßnahme für die ebenso wichtige aktive Übungsbehandlung.
Damit wir diese aktuellen Anforderungen optimal umsetzen können, haben wir unser Praxiskonzept entsprechend ausgerichtet und möchten es Ihnen hiermit vorstellen:
Was ändert sich für den Patienten?
Seine Mitarbeit ist ein sehr wichtiger Bestandteil der Therapie. Intensives Üben in der Praxis und zu Hause sind unverzichtbare Voraussetzungen für den größtmöglichen Erfolg.
Was ändert sich für den Therapeuten?
Er ist nicht nur der Behandler, sondern auch der Trainer und Berater - er ist der Coach (Coaching ist die lösungs- und zielorientierte Begleitung von Menschen).
Was ändert sich in der Praxis?
Die Räumlichkeiten wurden komplett umgestaltet, neue Test- und Trainingsgeräte wurden angeschafft.
Was ändert sich nicht?
Für uns steht nach wie vor der Patient als Mensch mit seinen persönlichen Bedürfnissen an erster Stelle.
Copyright © Roland Mehrlich - Physiotherapeut 2011-18
sensomotorischer Trainingszirkel